Was ist ein Bandpassfilter?

 

Ein Bandpassfilter ist ein optischer Filter, der nur innerhalb eines bestimmten WellenlĂ€ngenbereichs lichtdurchlĂ€ssig ist. Außerhalb dieses Durchlassbereiches blockt er das einfallende Licht. Die Breite des Durchlassbereichs bewegt sich normalerweise in einer GrĂ¶ĂŸenordnung von einem bis zu mehreren 100 Nanometern. Bandpassfilter gibt es sowohl als Interferenzfilter als auch als Farbglasfilter.
Neben dem passenden Transmissionsbereich muss bei einem Bandpassfilter auch auf den tatsÀchlichen Sperrbereich geachtet werden, in dem der Filter noch kleine Bruchteile von Licht passieren lÀsst. Der Grad der Blockung wird meist als optische Dichte (OD) angegeben, je höher die optische Dichte ist, desto hochwertiger ist auch der Bandpassfilter. Die Fluoreszenzmikroskopie beispielsweise benötigt Bandpassfilter mit einer sehr guten Blockung im Sperrbereich.

Wie funktioniert ein Bandpassfilter?

Ein Bandpassfilter lĂ€sst einfallendes Licht nur in einem bestimmten WellenlĂ€ngenbereich passieren und blockt das Licht außerhalb dieses Bereichs.

 

WofĂŒr werden Bandpassfilter verwendet?

Bandpassfilter werden beispielsweise fĂŒr die Fluoreszenzmikroskopie benötigt.

Wie wird ein Bandpassfilter spezifiziert?

Bei einem Bandpassfilter sind der Durchlassbereich, also der WellenlÀngenbereich, innerhalb der Filter lichtdurchlÀssig ist, der tatsÀchliche Sperrbereich und die optische Dichte zur Spezifizierung von Bedeutung.